Integrierter Blick auf die Wirbelsäule

Patienten mit schlimmen Rückenproblemen irren oft lange von Ordination zu Ordination und hören viele verschiedene Therapieansätze. Das Orthopädische Spital Speising ist mit dem Wirbelsäulenzentrum seit sechs Jahren einzigartiger Taktgeber für eine integrierte Versorgung. Alle Patientinnen und Patienten werden in der Ambulanz von zwei Ärzten begutachtet, einem konservativ (nicht operativ) ausgerichteten und einem Chirurgen. 

Ziel der integrierten Versorgung ist, mit Patientinnen und Patienten gemeinsam die beste Lösung für eine Therapie zu erarbeiten. Zusätzlich ist im Wirbelsäulenzentrum eine ambulante Telefonberatung angesiedelt, die „spineLine“. Am Telefon schildert die Patientin bzw. der Patient der Fachärztin bzw. dem Facharzt ihre bzw. seine Beschwerden, liest Befunde vor und wird beraten, ob sie bzw. er in eine Ordination oder in die Ambulanz gehen soll oder sich vorerst mit Selbstmedikation und Übungen behelfen kann.