Erste Hilfe rettet Lebensqualität

Die Wurzeln des Barmherzige Schwestern Krankenhauses Ried reichen bis in das Jahr 1826 zurück. Aus dem damaligen Lazarett für Soldaten, Durchreisende und Pilger wurde ein Schwerpunktkrankenhaus mit 18 medizinischen Abteilungen und Instituten. Mit der Eröffnung der Neurologie im Jahr 2003 kam die erste Schlaganfall-Einheit ins Innviertel. Ein speziell ausgebildetes Team, topmoderne Diagnostik und gezielte Therapien sichern die optimale Akutversorgung.

Jeder Schlaganfall (englisch: Stroke) ist ein Notfall, und es heißt: „Zeit ist Hirn!“ Diese plötzlich auftretende Durchblutungsstörung im Gehirn muss nämlich schnellstens richtig versorgt werden, um die Folgeschäden so gering wie möglich zu halten. Die Rieder Stroke-Unit hat bereits Hunderten Patientinnen und Patienten das Leben gerettet und Tausende vor schweren Dauerfolgen bewahrt.